zur Startseite

Vorphilatelie / Briefe ohne Marken

  > suchen mit  CTRL + F


klicken zum Vergrössern    CHF 120.-
Nr. 18-291    1856 Auslandsbrief nach Frankreich in die historische Provinz Champagne
Unfrankiert aufgegebener Faltbrief (Bestellung) von Bern vom 22. Juni 1856 an Alfred de Bontebello auf Château de Mareuil-sur-Aÿ (FR).
Auf diesem Weingut mit Schloss und über 100 Hektar Rebfläche (UNESCO Welterbe) wurde 1834 der
Champager "Alfred de Montebello" kreiert, der bis 1929 vertrieben wurde. Heute Champagner Montebello Brut
Vorderseitig schwarzer Aufgabestempel Bern und roter Transitstempel St. Louis,
sowie schwarzer Schnörkel-Taxstempel "4" (Decimen) AW-Nr. 17S/2 (15 Punkte).
Rückseitig Durchgangs- und Ankunftsstempel (Basel-Strasbourg-Ay Champagne).

Historisch interessanter Liebhaberbelege in guter Erhaltung! Auch für den Liebhaber von Schaumwein interessant.



klicken zum Vergrössernklicken zum Vergrössern    CHF 120.-
Nr. 18-288    1862 Auslandsbrief nach Holland
Interessante Drucksache der FRÈRES OSWALD BÂLE mit Tarifen und Beförderungszeiten für Warentransporte innerhalb der Schweiz.
Liste aufgeteilt nach Zielorten, Beförderungsgeschwindigkeiten und Warenklassen.
Unfrankiert gelaufen von BASEL, 24. Juni 1862 nach Eindhoven (NL). Vorderseitig mit Taxvermerken.
Rückseitig mit Leitweg-Stempel SCHWEIZ über BADEN, Bahnstempel und roter Ankunftsstempel Eindhoven.
Schönes Zeitdokument und Liebhaberbeleg!

klicken zum Vergrössern    CHF 280.-
Nr. 18-287    1841-1845 Auslandsbriefe nach Italien
4 Faltbriefe des Uhren- und Schmuckhauses Vacheron Constantin von 1841, 1842, 1843 und 1845 jeweils mit Trockensiegel V&C.
Von Genf 3x nach Florenz und 1x nach Rom, aber immer an den gleichen Empfänger Charles Dupuy.
Neben Aufgabestempel Genf und Taxvermerken jeweils seltener Leitweg-Stempel VIA DI S. JULIEN.
Weiter nach Genua und dort Stempel CORRISPa ESTa DA GENOVA angebracht und nach Florenz resp. Rom weiterbefördert.
Vgl. Buch Schäfer - Auslandspostverkehr Schweiz mit italienischen, österreichischen und deutschen Staaten auf S. 235. 

Vier sehr interessante Liebhaberbelege in guter Erhaltung! Auch für den Uhrenliebhaber interessant.

klicken zum Vergrössern  klicken zum Vergrössern  CHF 180.-
Nr. 18-286    1859 Überseebrief ohne Marken
Unfrankiert aufgegebener Brief von Ennenda (GL) vom 24. Dezember 1859 über Glarus und Zürich
nach Frankreich und via Calais unter Britisch Service mit englischem Schiff nach Boston (USA).
Dort mit 21 Cents taxiert und an den kleinen Bestimmungsort Somonauk im Bundesstaat Illinois befördert.
Geschrieben von einer Severine Rutishauser an ihren Bruder Isaac.
Sehr seltene Destination und Liebhaberbeleg!
Brief mit den üblichen Alterungsspuren.

klicken zum Vergrössern klicken zum Vergrössern klicken zum Vergrössern
klicken zum Vergrössern klicken zum Vergrössern klicken zum Vergrössern CHF 80.-
Nr. 18-282    1899 - 1912
Persönliche Dokumente einer Eugenia Haltmeier von Degersheim, geb. 7. Januar 1888.
Interessante Zeitdokumente:
- 2 Schulzeugnisse von Rotmonten (1897/98 und 1899/1900)
- Arbeitszeugnis von Adolf Mohler Cigarren & Tabak in Basel vom 1. September 1909
- Lehrvertrag der Stickerei Feldmühle in St. Margrethen vom 6. Oktober 1910
- Quittung der Lehrentschädigung über Fr. 30.- vom 17. Dezember 1910
- Aufenthaltsschein von Herisau vom 21. Februar 1912 mit 75 Cts. Fiskalmarke der Gemeinde Herisau.

klicken zum Vergrössern CHF 120.-
Nr. 18-247    1834 - 1851 Brief-Sammlung
11 schöne taxierte Briefe nach Wohlen (AG) an die Firma Jacob Isler + Co. Strohflechter + Hutfabrik
Gut erhaltene Belege von historischem Interesse. Auch für den Heimatsammler.
Die Familie Isler ist eine Unternehmerdynastie aus Wohlen (AG), 1574 erstmals bezeugt.
Die zum wohlhabenden Teil der Taunerschicht gehörende Familie bestand ursprünglich
aus Wirten, Bauern, Handwerkern und Kirchmeiern und stellte im 17. Jh. zwei Untervögte.
Im 18. Jh. verzweigte sie sich. Ein Zweig arbeitete sich dank Jakob zu einer neuen Oberschicht empor.
Die Islers waren 1787 an der ersten Handelsgesellschaft für Strohgeflechte beteiligt,
aus der 1815 die Firma Jacob Isler & Co
. entstand, die 1927 zur AG mutierte
und 1962 zur Jacques Isler Corp. New York expandierte. Das 1819 eröffnete erste Negotiantenhaus
der Familie wurde zum Prototyp der Branche (Foto). Um 1850 entstand das erste Fabrikgebäude (Foto).
1869 bauten die Islers die erste Arbeitersiedlung in Wohlen.

Die liberal-radikale Familie stellte drei Gemeindeammänner (1803-37), neun Grossräte (1808-1925),
mit Jakob und Alois zwei Nationalräte sowie mit demselben Jakob und Peter Emil zwei Ständeräte.
Die Familie förderte das Schulwesen. (Quelle: Historisches Lexikon der Schweiz)


klicken zum Vergrössern CHF 350.-
Nr. 16-061    1840 Faltbrief von Rorschacherberg (SG) nach Schänis vom 10. März 1840.
Ein amtlicher Brief mit sehr seltenem zweizeiligen Balkenstempel RORSCHACHERBERG (Wi-Nr. 3414/Seltenheit 11 - 500-750 Punkte!)
Rückseitig mit schwarzem Durchgangsstempel St. Gallen 11. März 1840 und Siegelabdruck "Gemeinderath zu Rorschacherberg".
Ein rarer Liebhaberbeleg für den Heimatsammler!

klicken zum Vergrössern  
CHF 280.-
Nr. 08-0190   
ca. 1840 Plakat St. Gallische Fahrpost Tarife
Gedrucktes Tarif-Plakat ca. 53x43cm mit den Fahrpost-Tarifen des Kantons St. Gallen.
Tarife in Gulden vor Einführung der Eidgenössischen Post.
Eine
posthistorisch hochinteressante Drucksache für den Kenner und Spezialisten.

klicken zum Vergrössern klicken zum Vergrössern
CHF 60.-

Nr. 03-0206    1825 2 Faltbriefe von Zug nach Schwyz

J
e mit seltenem Stempel  ZUG Nr. 3944/8.

klicken zum Vergrössern  
CHF 70.-
Nr. 03-0132    1850 - 1872  7 Belege OBERENTFELDEN
6 Briefe nach Oberentfelden (AG) von Aarau, Reinach, Brugg, Zofingen,
1 Empfangsschein mit Stempel Oberentfelden.

klicken zum Vergrössern  
CHF 80.-
Nr. 09-0230    1855 kleiner Faltbrief mit Taxstempel 10
Seltener schwarzer Taxzahlstempel von AIGLE, AW-Nr. 17/37 (40 Punkte)
Schöner Liebhaberbeleg vom 26. November 1855.

klicken zum Vergrössern  CHF 50.-
Nr. 09-0231    1854/57 2 Faltbriefe mit Taxstempel 10
Je mit Taxzahlstempel in blau und schwarz von FRIBOURG AW-Nr. 17/28.
Schönes Duo vom 26. November 1855.

klicken zum Vergrössern  
CHF 40.-
Nr. 02-0108    1844 Faltbrief von MORAT (Murten, FR) 
Am 23. Juni 1844 nach Frankreich mit rotem Postleitvermerkstempel SUISSE, DELLE und Taxziffern.

klicken zum Vergrössern  CHF 20.-
Nr. 02-1911    1874 gedruckter Auszug aus dem Sterberegister
der Gemeinde Rapperswil, nach Dietlikon. Rückseitig Stempel Wallisellen.


klicken zum Vergrössern  CHF 40.-
Nr. 01-0806    1846 Faltbrief von HINDELBANK, 13. Nov. 1846

klicken zum Vergrössern
CHF 35.- reserviert
Nr. 15-006    1851 Faltbrief nach Berneck (SG)
Von SAULGAU (D, Baden Württemberg) vom 15. November 1851
Mit blauem Zweizeiler-Stempel. Rückseitig Taxvermerke und rotem Durchgangsstempel St. Gallen.

klicken zum Vergrössern   CHF 70.-
Nr. 03-0181    Lot mit 112 Firmenrechnungen Schweiz ab 1918        
 
weitere Angebote folgen!

zum Seitenanfang   zur Startseite